Schriftgröße:

S M L
service-img5

Straffälligenhilfe und Angehörigenberatung

Beratungsangebot für straffällig gewordene Frauen und Angehörige von Inhaftierten

 

Voraussetzungen/ Zielgruppe

Fachberatungsstelle für Frauen, deren besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind. Psycho-soziale Beratung und Betreuung auf der gesetzlichen Grundlage der §§ 67ff SGB XII

 

Ziele der Hilfe

  • Vermeidung von Wohnungslosigkeit
  • Haftverkürzung
  • Vermeidung von Fremdunterbringung der Kinder
  • Milderung der destabilisierenden Folgen der Haft
  • Materielle Existenzsicherung
  • Stärkung der vorhandenen Fähigkeiten und Ressourcen

Angebote

  • Beratung bei Schwierigkeiten mit Polizei und Justiz
  • Beratung und Begleitung vor, während und nach einer Haft:
    • Regelmäßige Sprechstunden in den Haftanstalten München und Aichach
    • Entlassungsvorbereitung und nachgehende Hilfen (siehe Ambulante Beratung)
    • Unterstützung beim Aufrechterhalten von Kontakten (Angehörige, Vermieter, Arbeitgeber)
  • Beratung Angehöriger von inhaftierten Männern (siehe auch Onlineberatung)
  • psychosoziale Beratung von einem professionellen Frauenteam

Finanzierung

Stadt München, Innere Mission

 

Einsatz Einkommen / Vermögen

Die Beratung ist kostenlos

 

Dauer der Maßnahme

im Anschluss nach Bedarf Ambulante Beratung

 

Hier finden Sie den Flyer der Straffälligenhilfe zum Download

 

 

Zurück zur Übersicht

Sie erreichen uns unter:

Evangelischer Beratungsdienst für Frauen
Schellingstraße 65
80799 München
Telefon: 089/ 28 77 83-0 (Zentrale)
und: 089/ 28 77 83-13 / 14 / 15 / 16 / 17
Fax: 089/ 28 77 83-26
E-Mail: ev-beratungsdienst@hilfswerk-muenchen.de